Projekt EMERGE IoT

Entwicklung von Kompetenzen, Methoden und Werkzeugen für zukunftsorientierte Ermittlungen und Ermittlungsunterstützung im „Internet of Things“

Neuigkeiten

Im Projektverlauf informieren wir hier stets über die aktuellen Entwicklungen.

EMERGE IoT in Shenzhen

Projektmitarbeiter Johann Bauer wurde von der Shenzhen University eingeladen, seine Arbeit zum Thema „Honeypots for[…]

Emerge IoT auf der 8. Jahrestagung der Sicherheitskooperation Cybercrime

Das Projekt Emerge IoT wurde zur 8. Jahrestagung der Sicherheitskooperation Cybercrime nach Leinfelden-Echterdingen eingeladen, um[…]

IT-Sicherheitskonferenz

Auf der 8. IT-Sicherheitskonferenz an der Hochschule Stralsund hat Johann Bauer Ergebnisse der Projektarbeit vorgestellt.[…]

Das Projekt EMERGE IoT


EMERGE-IoT steht für Entwicklung von Kompetenzen, Methoden und Werkzeugen für  zukunftsorientierte Ermittlungen und Ermittlungsunterstützung im „Internet of Things“. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für die Innere Sicherheit – ISF. Der Förderzeitraum läuft von 2018 – 2021.

Unsere Ziele

Identifizierung und Analyse der technischen Grundlagen des IoT
Entwicklung und Überprüfung von polizeilich relevanten IoT-Angriffsszenarien
Vermittlung von Wissen zum Phänomen IoT an die Strafverfolgungsbehörden
Entwicklung von Werkzeugen zum Erkennen und Analysieren von Angriffen

Projektbeteiligte

Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern und der Universität Rostock arbeiten gemeinsam im Projekt EMERGE an der Entwicklung von Kompetenzen, Methoden und Werkzeugen für das Internet der Dinge (IoT).

Jens Krüger

Landeskriminalamt MV

Jens Krüger ist der Leiter des Projekts EMERGE IoT.

Dr.-Ing. Thomas Mundt

Universität Rostock

Thomas Mundt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuständig für die Projektkoordinierung auf Seiten der Universität Rostock.

Stephan Palm

Landeskriminalamt MV

Stephan Palm ist verantwortlich für das Erarbeiten software- und hardwaretechnischer Grundlagen sowie die Entwicklung und Aufbereitung eigener Lösungen.

Johann Bauer

Universität Rostock

Als Projektmitarbeiter ist Johann Bauer für die Unterstützung und Koordinierung aus wissenschaftlicher Sicht und die Aufbereitung der Forschung für die Praxis zuständig.

Dr. Enrico Seib

Landeskriminalamt MV

Enrico Seib. übernimmt die Koordinierung, Zusammenführung, Aufbereitung  und den Überblick über die kriminalpolizeilichen Belange.

Der Projektbeirat

Der Projektbeirat berät die am Projekt Beteiligten in übergeordneten Fragen in den Bereichen Ethik, Recht, Wissenschaftlichkeit und Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Prof. Dr. Clemens Cap

Universität Rostock

Professor Cap ist Leiter des Lehrstuhls für Informations- und Kommunikationsdienste an der Universität Rostock.

Thomas Krense

Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern

Herr Krense ist stellvertretender Direktor des Landeskriminalamts Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Nicholas H. Müller

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Professor Müller ist Leiter des Instituts für Design und Informationssysteme an der FHWS.

Prof. Paul Rosenthal

Universität Rostock

Professor Rosenthal ist ehrenamtlich für die Universität Rostock tätig und arbeitet im Finanzministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern